kontakt
impressum

Hotline

Saisonkennzeichen

Saisonkennzeichen

Ab 1995 wurde das Saisonkennzeichen eingeführt und erspart Halter und Zulassungsbehörden einen erheblichen Arbeitsaufwand in Form von Kostenersparnis und mehrfacher An- und Abmeldung des Fahrzeuges. Somit können Sie Geld sparen, nicht nur bei den Zulassungsgebühren und der Versicherungsprämie sondern auch bei der Kfz-Steuer.

Sie entscheiden ob ihr Fahrzeug mindestens 2 Monate oder maximal 11 Monate zugelassen sein soll. Der festgelegte Zeitraum ist dann nicht mehr veränderbar, außer Sie beantragen eine erneute Änderung des Zulassungszeitraumes (eine neue eVB ist vorzulegen).

Dem Zulassungszeitraum wird auf dem Saisonkennzeichen auf der rechten Seite Rechnung getragen. Bei Cabriolets meist vorzugsweise vom 01.März bis zum 30.September. Somit zeigt das Saisonsennzeichen oben, getrennt durch einen Strich den Beginnmonat und darunter den Ablaufmonat.

Vor Beginn oder nach Ablauf darf das Fahrzeug weder auf öffentlichen Verkehrsgrund geparkt oder gefahren werden. Ausnahme bildet die Fahrt zur Werkstatt oder zum TÜV, darf jedoch nur im Vormonat des ersten Zulassungsmonats erfolgen.


KSM Kitzingen: Zollversicherungen und Kurzkennzeichen Versicherungen